Charaktergeschichten
  Startseite
    Sy's Tagebuch
    Yaiiri´s Tagebuch
    Fay´s Tagebuch
  Über...
  Yaiiri, die dunkle Macht (Teil2 der Seele)
  Lanthalon, Krieger der Herzen
  Sy, Druidin des alten Pfades
  Fay, die Verführerin
  Yaiiri, hohe Erzmagierin
  Feawyn , die im Unwissen wandelnde
  Tiara Kun, die dunkle Assasine
  Kitiara, Klerikerin des wahren Glaubens
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Gildenhalle
  Remy´s Blog
  Ky´s Blog
  Twinnies Blog
  Exodio´s Blog^^
  Nima´s Blog
  Alfiriels Blog
  Jiii´s Blog
  Karura´s Blog


http://myblog.de/yaiiri

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Azeroth

Niemand weiß genau, wie das Universum seinen Anfang nahm. Manche glauben an die Theorie, nach der eine ungeheure kosmische Explosion die unendliche Vielzahl der Welten in das Große Dunkel geschleudert hat – Welten, die eines Tages Lebensformen von wundersamer und schrecklicher Vielfalt tragen sollten. Andere glauben, dass das Universum von einer einzigen allmächtigen Wesenheit geschaffen wurde. Der exakte Ursprung des chaotischen Universums ist unklar, aber sicher ist, dass ein Volk mächtiger Wesen entstand, das für Stabilität in den verschiedenen Welten sorgte und den Lebewesen, die in seine Fußstapfen traten, eine sichere Zukunft gewährleistete.
Die Titanen, kolossale Götter mit metallisch schimmernder Haut aus den Weiten des Kosmos, erkundeten das neu entstandene Universum und machten sich auf den Welten, die sie fanden, an die Arbeit. Sie gestalteten ihre Welten, indem sie riesige Gebirge aufwarfen und gewaltige Meere aushoben. Sie atmeten Firmamente und tosende Atmosphären aus. Und das alles als Teil ihres unbegreiflichen Planes, Ordnung aus dem Chaos zu erschaffen. Sie verliehen sogar primitiven Völkern die Macht, ihre Arbeit zu tun und die Integrität ihrer jeweiligen Welt zu erhalten.

Die Titanen, die von einer Elitegruppe regiert wurden, die man Pantheon nannte, brachten im ersten Zeitalter der Schöpfung Ordnung zu hundert Millionen, über das gesamte Große Dunkle Jenseits verstreuten Welten. Das gütige Pantheon, das die geordneten Welten beschützen wollte, war stets auf der Hut vor drohenden Angriffen der bösen, extradimensionalen Wesen der wirbelnden Nether-Welt. Die Nether-Welt, eine astrale Dimension chaotischer Magie, die die Myriaden Welten des Universums verbindet, war die Heimat einer unendlichen Zahl von hinterhältigen dämonischen Wesen – die das Leben zerstören und die Energien des lebenden Universums verschlingen wollten. Die Titanen konnten sich das Böse oder Hinterhältige in keiner Form vorstellen und suchten nach einer Möglichkeit, die konstante Bedrohung durch die Dämonen zu beenden.

Hier zur Geschichte!

--------------------------------------------------

Midgards Geschichte...
Vor langer Zeit, in einer fernen Welt, die heute nicht mehr denkbar ist, lebten Menschen und Elfen zusammen und tauften sie Midgard ...

Geschaffen von den alten Göttern, zerstört und wieder zusammengesetzt wie es ihnen beliebte, beschlossen die Menschen sich gegen die Götter zu stellen. Sie bekämpften sie, um die Welt zu retten... Doch die Wege der Götter blieben ihnen versagt, sie sahen sie nicht, sie vermuteten nur.. Selbst die Elfen, Jahrhunderte alt, erfüllt von Weisheit, konnten den Menschen nicht helfen. Sie schotteten sich ab, versanken in ihrer eigenen Welt... Doch die Menschen verstanden ihren Fehler bald... Die Götter verziehen ihnen, doch um ihnen ihre sterblichkeit und fehlbarkeit klar zu machen, schufen die Götter Monster. Gefährliche und weniger Gefährliche, jedoch alle mit der Fähigkeit zu töten. Die bis dahin friedlichen Bewohner Midgards kannten den Kampf nicht, doch sie lernten schnell und bald wurde Midgard ihn Gewalt gehüllt. Als die Götter sahen das sie einen Fehler gemacht hatten, reichten sie ihre Hände gen Erde und nahmen einige Menschen auf. Sie lehrten ihnen den wahren Glauben der Götter, die wahre Kraft des Glaubens und befahlen ihnen, die Aufgaben zu verteilen. Diese wenigen Ritter der Götter zogen los, und segneten junge Menschen mit dem Zeichen der Götter. Damit gaben sie ihnen eine Aufgabe, die den Auserkorenen jedoch völlig unklar blieb. Als ihre Aufgabe vollbracht war verschwanden die Ritter, und zurück blieben die jungen Keime der Götter und der Rest der gemeinen Welt Midgards, die sie retten sollten....

Alter: 26
aus: 46485 Oberhausen
 

Ich mag diese...

Mehr über mich...



Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung