Charaktergeschichten
  Startseite
    Sy's Tagebuch
    Yaiiri´s Tagebuch
    Fay´s Tagebuch
  Über...
  Yaiiri, die dunkle Macht (Teil2 der Seele)
  Lanthalon, Krieger der Herzen
  Sy, Druidin des alten Pfades
  Fay, die Verführerin
  Yaiiri, hohe Erzmagierin
  Feawyn , die im Unwissen wandelnde
  Tiara Kun, die dunkle Assasine
  Kitiara, Klerikerin des wahren Glaubens
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Gildenhalle
  Remy´s Blog
  Ky´s Blog
  Twinnies Blog
  Exodio´s Blog^^
  Nima´s Blog
  Alfiriels Blog
  Jiii´s Blog
  Karura´s Blog


http://myblog.de/yaiiri

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Gef?hl flaute nicht ab, es bereitete mir unbehagen. Doch ein neues Problem tat sich vor mir auf. Eines Abends trat Alfiriel zu mir und bat um ein Gespr?ch. Ihre Miene war ernst, vielleicht auch mit einem Hauch Sorge und Kummer, den man bei ihr nie sah.
"Ich habe sie gefunden..", hauchte sie und sah mich mti ihren roten Augen an. Mir stockte der Atem. Bedeutete das...?
"Ich war eine lange Zeit fort, Feya. Ich wollte die Wahrheit erfahren und pr?fen ob die Weide nicht gelogen hat."
Ich nickt nur, dann sagte ich mit einer etwas zittrigen Stimme: "Und nun? Jetzt wo du sie gefunden hast, was wirst du tun?"
"Sie ist in einer anderen Welt, weit entfernt, aber doch nicht zu weit. Ich werde zu ihr gehen, Feya. Allein, wenn du und St. mich nicht begleiten wollt. Ich habe ein Geschwisterchen, ich habe meine ya?nurti gefunden, so lange habe ich nach ihr gesucht, bin umhergeirrt, und endlich...", die Stimme der Elfe wurde leise, fast ein fl?stern. Mir brannte die Kehle und ich brachte kein Wort heraus. Alfiriel erz?hlte von ihrer Reise und wie sie ihre ya?nurti gefunden hatte. Ich freute mich f?r sie, mit vollem Herzen, doch gleichzeitig w?nschte ich ich k?nnte sie zur?ckhalten.
"Wei? St. es schon?", brachte ich heraus und ich sp?rte wie die Elfe z?gerte. "Sie wird dir folgen, ich bin mir sicher. St. und ich sind miteinander verbunden, egal wo der andere ist. Nimm sie mit dir, Alfiriel. Sie wird gl?cklicher bei dir sein."
Tr?nen erf?llten meine Augen, doch ich vertrieb sie wieder.
"Wir haben uns nicht das letzte mal gesehen, ich werde dich besuchen, immerhin habe ich hier einen anfang gemacht, und ich kanneuch nicht f?r immer zur?cklassen." Sie nickte.
"Wei?t du noch, damals, als du diesen Anfang mit einer neuen Gilde wagtest? Ich folgte dir nicht gleich, aber du siehst, jetzt bin ich hier. Ich werde folgen Alfiriel, sei es um dich, doer St. zu sehen, irgendwann, wenn ich bereit bin.. Doch noch... noch h?lt mich hier jemand, f?r den ich glaube das alles aufs spiel setzen zu k?nnen. Die Wahl ist mir schwer gefallen, denn nichts begehrt mein Herz so wie euch zu folgen, doch ich kann hier nicht einfach Menschen zur?cklassen, die mir wichtig sind."
"Ich werde dich nicht vergessen, Feya. Und ich vertraue darauf das du mir folgen wirst. Doch nun will ich mich etwas hinlegen, die Reise hat mich sehr ersch?pft."
"Nat?rlich Alfi, ich werde warten, und St. aufsuchen um mit ihr zu reden. Ich w?nsche dir einen erholsamen Schlaf..."
Ich schlo? sie in den Arm und sie dr?ckte mich fest an sich. Dann wandte sie sich ab und trat in die Gastst?tte hinein. Mein BLick hing noch einige Zeit an der T?r, dann wandte ich mich um, um meine Seelenfeya zu suchen.
19.6.05 10:57
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung